François-Xavier Poizat
 
     
 

Studium in Genf, Hamburg und an der Juilliard School in New York bei Evgeny Koroliov, Nelson Görner und Matti Raekallio. Als 12järiger wurde er von Martha Argerich entdeckt und ist seitdem in 22 Ländern in Europa, Asien und den USA aufgetreten. Solist mit Orchestern wie dem Orchestre de la Suisse Romande, Orchestra della Svizzera Italiana, Lithuanian- und Armenian Chamber Orchestra, unter berühmten Dirigenten wie Neeme Järvi. Er wurde mit einem Sonderpreis beim Tschaikowsky-Wettbewerb in Moskau ausgezeichnet und ist zu Gast bei wichtigen internationalen Festivals.